Animalia - menschlich betrachtet


Ein Regenwurm der eloquent
gemeinhin viele Wörter kennt,
doch weil er nur sehr selten  spricht,
vermutet man´s bei diesem nicht.
                                       
Bruno Bansen

 
 

Am Chiemsee lebt ein seltner Frosch,
der schreibt auf einem Makintosh
und spielt auch noch  das Saxophon.
Ist er vielleicht ein Königssohn?

Willst du es, Mädchen, sicher wissen,
musst  du  ihn fangen und lieb küssen.
                                          Werner Hadulla

Lieg lange wach und lausch der Mücke
Ich hör kein Summen . . . hör ich nicht!
Die Mücke, ist wohl voller Tücke . . .
weil sie erst, wenn ich schlafe, sticht.
                                            Klaus Heinzl

 
 

Mücken entzücken
Bekleidungslücken
an Rücken und Bauch.
Doch schöne Busen
gebannt unter Blusen
bestechen sie auch.
            Ferdinand Kirchhoff

Der Jäger stirbt. Bedauerlich.
Zahlreiche Tränen fließen.
Die armen Hasen fragen sich:
"Wer soll uns jetzt erschießen?"
                               Franz Wittkamp

 
 

Der Elefant verschmäht
Krokant
Und säuft auch nicht Burgunder.
So lebt er schlicht,
auf lange Sicht,
gesunder.
                          Ferdinand Kirchhoff

Ein Zaubermeister ist der Wetterfrosch
im Einweckglas auf seiner Leiter:
Geht er nach unten wird der Himmel blass,
steigt er nach oben wird er heiter. 
                                               Werner Hadulla

 
 

Der Made noch ein stiller Gruß,
zermalmt ruht sie  im Apfelmus; 
am Apfel  hat sie froh gefressen
mit ihm wird sie bald selbst gegessen.
                                         Werner Hadulla

Ergeben steh dazu, wie wir geschaffen
Sei stolz auf die Primaten, auch die Affen,  
auf alles was aus früher Zeit verblieb,
verehre diese Vorfahrn, hab sie lieb.
                                             Peter Kremser