Aphorismen - Menschen    


Oft ist es leichter eine Rede
als den Mund zu halten.


Ich suche, die große Linie,
biete mehrere kleine.



Überall lauern Wegweiser.
Das Ziel musst du selber kennen.


 



Geh´ ruhig in dich:
du kommst unverändert wieder heraus.



Besonders haltbar sind Kompromisse,
die wir mit uns selber schließen.


Wenn einer sich auf den Arm nimmt,
möchte er gestreichelt werden?



Masken, die man liebt,
wachsen auf der Haut fest.


Charaktere gibt es in festem
und flüchtigem Zustand.



Oft sagt man ´ja´,
damit man dazu gehört.


Erfahrungen
können Erfahrungen verhindern.



Schatten wirft, wer sich
hinter keinem anderen versteckt.


Ja, es gibt gute Menschen,
man muss uns nur entdecken.



Alle Sackgassen träumen von Rom.


Manches Echo kommt ungerufen.



Erkunde deine Grenzen,
du wirst Übergänge finden,
wo du sie überschreiten kannst.


Für die einfache Vergangenheit
haben wir unser Gedächtnis,
für die zwiespältige seine Lücken.



© Werner Hadulla